Willkommen bei

Teststation am NOK & Schiffbrückenplatz

Corona-Schnelltests ohne Termin!

Standorte

Hier finden Sie unsere Standorte und Öffnungszeiten.

Teststation am NOK

Mo-Fr 08-12 & 15-18 Uhr | Sa 10-15 Uhr

Je nach Entwicklung der rechtlichen Lage, behalten wir uns kurzfristige Änderungen unserer Öffnungszeiten vor.

Hier klicken um sich Online anzumelden und Ihr Testergebnis per Mail zu erhalten.

Teststation am Schiffbrückenplatz

Ab dem 01.06.2022 vorübergehend geschlossen!

Je nach Entwicklung der epidemischen Lage behalten wir uns eine erneute Öffnung vor.

Eine Online-Anmeldung ist an diesem Standort zur Zeit nicht möglich.

Einfache Anmeldung - ohne Termin

Registrieren Sie sich vor Ort an unseren Teststationen ganz einfach über einen QR-Code. Für Ihren Besuch bei uns benötigen Sie keinen Termin.

Registrierung

QR-Code scannen und online registrieren

Check-In per Termin-ID

(Lichtbildausweis erforderlich)

Antigen-Schnelltest

durch medizinisch geschultes Personal

Testgelände verlassen!

Testergebnis per E-Mail

Ablauf eines Antigen-Schnelltests

PoC-Antigen-Tests (Point-of-Care-Antigen-Tests) werden genutzt, um zeitnahe Ergebnisse über das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu erhalten und die Gefahr der Ausbreitung des SARS-CoV-2 Virus zu verhindern und zu reduzieren.

Schritt 1 - Online Anmeldung

  • Registrieren Sie sich über den QR-Code vor Ort
  • Nachdem Sie Ihre Daten bestätigt haben, erhalten Sie ihre persönliche Termin-ID

Schritt 2 - Testdurchführung

  • Gehen Sie zu unserem Personal vor Ort und zeigen Sie Ihre Termin-ID vor
  • Halten Sie ein Ausweisdokument zum Datenabgleich parat
  • Die Durchführung dauert unter einer Minute und erfolgt durch unser medizinisch geschultes Personal
  • Verlassen Sie das Gelände nach der Durchführung des Tests

Schritt 3 - Digitale Ergebnisse

  • Sie können sich von unserem Testgelände entfernen
  • Das Ergebnis erhalten Sie ca. 15-20 Minuten nach der Testdurchführung per E-Mail

Durchführung

Ein Antigen-Test ist sehr einfach und liefert das Ergebnis meist innerhalb von 15-30 Minuten. Unsere Tests werden beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) aufgeführt. Alle Tests erfüllen die Mindestkriterien für Antigen-Tests, die durch das Paul-Ehrlich-Institut in Abstimmung mit dem Robert-Koch-Institut (RKI) festgelegt wurden.

Auswertung

Unsere Tests werden von medizinisch geschultem Personal durchgeführt und ausgewertet. Sie können sich der professionellen Abwicklung sicher sein. Die Auswertung erfolgt sofort durch das medizinisch geschulte Team vor Ort und liegt nach ca. 15-30 Minuten vor.

Benachrichtigung

Das Ergebnis wird Ihnen über ein DSGVO-Konformes System per E-Mail übermittelt. Bei einem negativen Testergebnis gibt es für Sie nichts weiter zu tun. Bei einem positiven Ergebnis, also dem Verdacht auf das Vorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus, erhalten Sie per E-Mail alle Informationen zum weiteren Vorgehen, wie Absonderung, Verhaltensregeln und PCR-Testung.

Testverfahren

PoC-Antigen-Tests (Point-of-Care-Antigen-Tests) werden genutzt, um zeitnahe Ergebnisse über das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu erhalten und die Gefahr der Ausbreitung des SARS-CoV-2 Virus zu verhindern und zu reduzieren.

FAQ

Hier beantworten wiR Ihnen die am häufigsten gestellten Fragen

Wir bieten an unseren Stationen ausschließlich Antigen-Schnelltests an. Unsere Tests werden beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) aufgeführt und erfüllen die Mindestkriterien, die durch das Paul-Ehrlich-Institut in Abstimmung mit dem Robert Koch Institut (RKI) festgelegt wurden.

Wir verwenden ausschließlich Schnelltests für den vorderen Nasenbereich.

Für folgende Personengruppen sind Schnelltests auch über den 30.06.2022 hinaus kostenlos:

  • Kinder unter 5 Jahren, also bis zu ihrem fünften Geburtstag
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, unter anderem Schwangere im ersten Trimester
  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus teilnehmen
  • Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist („Freitesten“)
  • Besucher und Behandelte oder Bewohner in unter anderem folgenden Einrichtungen:
    • Krankenhäuser
    • Rehabilitationseinrichtungen
    • stationäre Pflegeeinrichtungen
    • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
    • Einrichtungen für ambulante Operationen
    • Dialysezentren
    • ambulante Pflege
    • ambulante Dienste oder stationäre Einrichtung der Eingliederungshilfe
    • Tageskliniken
    • Entbindungseinrichtungen
  • Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach dem § 29 SGB IX Personen beschäftigen, sowie Personen, die bei Leistungsberechtigten im Rahmen eines Persönlichen Budgets beschäftigt sind
  • Pflegende Angehörige
  • Haushaltsangehörige von nachweislich Infizierten

Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/nationale-teststrategie/faq-covid-19-tests.html

Wer eine kostenlose Testung in Anspruch nehmen möchte, muss sich gegenüber der testenden Stelle ausweisen und einen Nachweis erbringen: Bei Kleinkindern ist das die Geburtsurkunde oder der Kinderreisepass, bei Schwangeren der Mutterpass. Wer aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann, muss ein ärztliches Zeugnis im Original über die medizinische Kontraindikation vorlegen. Teilnehmende an Impfwirksamkeitsstudien können sich von den Verantwortlichen der Studien einen Teilnahme-Nachweis ausstellen lassen und diesen vorlegen. Wer sich freitesten will, legt den PCR-Test vor, gleiches gilt für Haushaltsangehörige von Infizierten, die zudem einen Nachweis für die übereinstimmende Wohnanschrift benötigen.

Bei Besuchen in Pflegeheimen oder Krankenhäusern kann ein kostenloser Test vor Ort durchgeführt werden oder der Besuch wird der Teststelle gegenüber glaubhaft gemacht. Als Nachweis bei der Teststelle kann z.B. das auf der Internetseite des BMG eingestellte Musterformular (PDF, nicht barrierefrei, 6 KB) nach Bestätigung durch das Pflegeheim genutzt werden. Der Besuch kann aber auch durch andere Mittel, etwa eine Selbstauskunft gegenüber der Teststelle, glaubhaft gemacht werden.

Pflegende Angehörige müssen ebenfalls gegenüber der Teststelle glaubhaft machen, dass sie einen pflegebedürftigen Angehörigen pflegen, z.B. durch formlose Selbstauskunft oder einen Beleg des Pflegestatus.

Auch Leistungsberechtigte im Rahmen eines Persönlichen Budgets und bei ihnen beschäftigte Personen müssen diesen Umstand glaubhaft machen. Eine leistungsberechtigte Person nach § 29 SGB IX kann dies regelhaft durch einen entsprechenden Bescheid nachweisen.

Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/nationale-teststrategie/faq-covid-19-tests.html

Folgende Personengruppen müssen sich ab dem 30.06.2022 mit einem Betrag von 3€ an einem Bürgertest beteiligen.

  • Personen, die am Tag der Testung eine Veranstaltung in Innenräumen besuchen wollen
  • Personen, die am Tag der Testung Kontakt zu Personen haben werden, die ein hohes Risiko haben, schwer an Covid-19 zu erkranken (Das sind Menschen ab 60 Jahren, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Vorerkrankungen)
  • Personen, die durch die Corona-Warn-App einen Hinweis auf ein erhöhtes Risiko erhalten haben („rote Kachel“).

Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/nationale-teststrategie/faq-covid-19-tests.html

Ja. Auch für Bürgertests mit Eigenbeteiligung ist es notwendig, den Anspruch nachweisen zu können. Das geht z. B. mit dem Vorzeigen der Corona-Warn-App mit der Statusanzeige „erhöhtes Risiko“ oder der Eintrittskarte für eine Veranstaltung, einer Reservierungsbestätigung, einer Einladung zu einer Feier oder einem sonstigen Nachweis, woraus sich eine Teilnahme am selben Tag ableiten lässt. In einigen Fällen wird eine Teilnahme an einer Veranstaltung auch aus sich heraus plausibel sein, etwa bei Dorffesten im eigenen Dorf oder bei entsprechender Kleidung im Umfeld eines traditionellen Festes (Karneval, Oktoberfest).

Der Kontakt mit einer vulnerablen Person am selben Tag kann mittels einer Selbstauskunft glaubhaft gemacht werden; dies kann in der ohnehin bei Eigenbeteiligung von 3 Euro abzugebenden Selbstauskunft, zum Beispiel im Rahmen eines digitalen Registrierungsvorgangs, schriftlich festgehalten werden.

Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/nationale-teststrategie/faq-covid-19-tests.html

Wenn Sie keinen der oben genannten Gründe für einen kostenlosen oder 3 Euro-Bürgertest haben (Angehörige, Risikokontakte etc.) und dennoch getestet werden wollen, ist das im Testzentrum weiterhin möglich, muss aber selbst bezahlt werden.

Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/nationale-teststrategie/faq-covid-19-tests.html

Symptomatische Patientinnen und Patienten sollten zu Hause bleiben und das weitere Vorgehen zunächst telefonisch abklären. Sie gehören auf jeden Fall in die Hände eines Arztes und . werden künftig durch die Hausärzte oder Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) getestet. Die Abrechnung erfolgt über die Krankenkassenkarte.

Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/nationale-teststrategie/faq-covid-19-tests.html

Sie benötigen keinen Termin, um bei uns getestet zu werden. Kommen Sie einfach vorbei und registrieren Sie sich vor Ort über den QR-Code, der an der Teststation aushängt.

Sie brauchen nicht an der Teststation warten. Das Ergebnis erhalten Sie ca. 15-20 Minuten nachdem der Test durchgeführt wurde und wird an Ihre E-Mail-Adresse gesendet.

Ja, alternativ zu unserer digitalen Ergebnisübermittlung per Mail bieten wir unseren Kunden auch Zettel an. Statt sich online zu registrieren, können Sie sich einfach bei unserem Personal vor Ort einen Zettel abholen und diesen ausfüllen. Etwa 15 Minuten nach der Testdurchführung können Sie sich diesen Zettel unterschrieben und gestempelt an der Station wieder abholen.

Wir handeln nach den aktuellen Vorgaben des Bundesgesundheitsministeriums. Bei einem positiven Ergebnis sind wir verpflichtet, diesen unverzüglich beim zuständigen Gesundheitsamt zu melden. Per E-Mail erhalten Sie zusätzliche Informationen zum weiteren Vorgehen, wie Absonderung, Verhaltensregeln und PCR-Testung.

Bitte achten Sie jederzeit auf die notwendigen Schutzmaßnahmen.

Sie können sich beliebig oft, kostenlos bei uns testen lassen.

Nein, aktuell bieten wir nur Tests für den vorderen Nasenbereich an, da diese zum jetzigen Zeitpunkt genauere Ergebnisse liefern.

Nein, aus rechtlichen Gründen können wir nur Tests durch unser medizinisch geschultes Personal anbieten und keinen beobachteten Selbsttest.

Kontakt